Elliptisches Dach

Das spektakuläre und innovative Dach überspannt das Sony Center Forum, Herzstück des Potsdamer Platzes in Berlin.

Sony Centre

Seit der Eröffnung unseres ersten Büros in Düsseldorf im Jahr 1991 ist Arup in Deutschland auf rund 200 Mitarbeiter mit weiteren Büros in Berlin und Frankfurt am Main gewachsen. Wir bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Planungs- und Beratungsleistungen für lokale und internationale Projekte. Hierbei ist Nachhaltigkeit ein Hauptgesichtspunkt. Als namhafte deutsche Projekte seien der Commerzbank Tower in Frankfurt am Main und der Potsdamer Platz in Berlin genannt.

In Fokus

Projekte

  • Citi Data Centre

    Das Datencenter in Frankfurt ist das größte der Citigroup außerhalb der USA.

  • Sony Centre, Berlin

    Gekrönt von einem spektakulären Dach, stellt das Sony Center das Herzstück des Sanierungsprojekts Potsdamer Platz dar.

News

  • 19Sep 2016

    Grüne Gebäudehüllen können die Wirkung von schadstoffhaltigen Substanzen in der Stadtluft beachtlich reduzieren

    Eine Arup-Studie belegt, dass der Beitrag von grünen Gebäudehüllen, und dazu zählen unter anderem begrünte Fassaden, Dachgärten und die vertikale Landwirtschaft, bisher unterschätzt wurde.

  • 03Jun 2016

    Mikrowohnungen in modularer Bauweise

    Um die hohe Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum für Studenten in Berlin besser zu bedienen, plant die berlinovo bis zum Jahr 2020 insgesamt 2.500 Apartments zu bauen. Mit einem symbolischen Spatenstich wird heute der Startschuss für das erste Bauprojekt in der Storkower Straße im Ortsteil Lichtenberg gegeben: Auf rund 2.400 m² Wohnfläche entstehen bis zum Sommersemester des nächsten Jahres 129 voll funktionsfähige, mit Küchenzeile und Bad ausgestattete Mikrowohnungen auf einer Mietfläche von jeweils 16 m².

  • 26Apr 2016

    Arup fördert weiblichen Nachwuchs in Europa

    Ziel ist es, den Anteil an weiblichen Beschäftigten in diesem sogenannten „Männerberuf“ zu erhöhen und gleichzeitig dem prognostizierten Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

  • 13Apr 2016

    MINI LIVING Installation zeigt: Wer teilt, erhält mehr

    Herzstück der Installation ist ein 30 Quadratmeter großes Apartment, welches mit den benachbarten Wohneinheiten eine ‚Mikro-Nachbarschaft‘ bildet. Das Appartement zeigt exemplarisch, wie sich Wände zum angrenzenden Gemeinschaftsraum ausklappen lassen, um so mehr Raum zu bieten für den Austausch mit der Nachbarschaft. Diese Flexibilität schafft gleichzeitig neue Nutzungsmöglichkeiten für den zentralen Gemeinschaftsbereich, zum Beispiel als offene Wohnküche. Die Installation MINI LIVING erfüllt damit das Bedürfnis der Bewohner sowohl nach Privatsphäre als auch nach Gemeinschaft und zeigt, wie durch Teilen ein Mehr geschaffen werden kann.

Büros

Share: