Sprache wählen
DE
Veranstaltungen

Symposium – Städte im Wandel: Die Zukunft ist zirkulär

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Bis zur Mitte des Jahrhunderts werden es zwei Drittel sein. Die fortschreitende Urbanisierung erfordert erhebliche Investitionen in Gebäude und Infrastrukturen. Mit Blick auf die immer knapper werdenden Ressourcen wird ein Umdenken zwingend notwendig. Weg von der gegenwärtigen Wegwerfmentalität und hin zum zukunftsfähigen Kreislaufdenken: für nachhaltige Baumaterialien, die über den Lebenszyklus eines Bauwerkes hinaus verwertet werden, für flexible Architekturkonzepte, die effizientere Nutzungsmöglichkeiten für Gebäude bieten, für innovative Wohn- und Geschäftsmodelle, die neue Formen des Zusammenlebens und der Zusammenarbeit ermöglichen. Städte sind prädestiniert, den Wandel zur Kreislaufwirtschaft mit voranzutreiben und dabei von den sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu profitieren.

Um Praxiswissen auszutauschen und konkrete Lösungsvorschläge zu diskutieren, widmet sich das Symposium den folgenden Themen:

Panel 1 MATERIALIEN & GEBÄUDE präsentiert innovative Material- und Systemlösungen, die Gebäude zu Materialbanken aufwerten und damit die Wiederverwertung und das Upcycling ihrer Bestandteile erlauben und diskutiert flexible Architekturkonzepte, die zirkulären Gebäuden zugrunde liegen.

Panel 2 STADT & GESELLSCHAFT thematisiert die Bedeutung von zirkulären Prinzipien für die Stadtplanung und beleuchtet soziale, ökologische und ökonomische Aspekte. Dazu zählen neue Wohn- und Geschäftsmodelle, die auf eine flexible und damit effizientere Nutzung von Räumen und Leistungen abzielen und so den Städtebau nachhaltig verändern werden.


Programm 

10:30 Uhr   Eröffnung durch den Moderator Dr. Gereon Uerz (Leiter Foresight Europa, Arup Berlin)
10:40 Uhr   Begrüßung durch Simon Lee, Managing Director, CRCLR House Berlin
 10:45 Uhr   Einführung in die Kreislaufwirtschaft und die Stadt von Kasper Guldager Jensen, Senior Partner 3XN Architekten & Director GXN Green Innovation, Kopenhagen
 11:15 Uhr   Kurzvorträge Panel 1 "Materials & Buildings":
Jörg Finkbeiner – Architekt, Partner & Partner Berlin
Prof. Nanni Grau – Architektin, Hütten & Paläste Berlin
Prof. Dirk Hebel – Professor für nachhaltiges Bauen, Universität Karlsruhe
Andrea Klinge – Architektin, ZRS Berlin 
Dr. Jan Wurm – Leiter Research & Innovation Europa, Arup Berlin
 11:45 Uhr   Diskussion mit Kasper Guldager Jensen
 12:45 Uhr   Mittagspause
 13:30 Uhr   Kurzvorträge Panel 2 "Stadt & Gesellschaft":
Prof. Raoul Bunschoten – Professor für nachhaltige Stadtentwicklung und Stadtplanung, TU Berlin
Maja Johannessen – Research Analyst, EllenMacArthur Foundation, Isle of Wight
Eveline Jonkhoff – Strategic Advisor für Circular Economy, Stadt Amsterdam
Oliver Schruoffeneger – Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt, Berlin
Bente Lykke Sorensen – Head of Housing and Building Development, Gemeinde Aarhus
 14:00 Uhr   Diskussion
14:45 Uhr   Zusammenfassung durch Dr. Gereon Uerz, Arup Berlin
 15:00 Uhr   Veranstaltungsende

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Während der Mittagspause besteht die Möglichkeit, Sandwiches und/oder Snacks zu kaufen.

Nach dem Symposium haben Sie die Möglichkeit, an einer Führung durch den Building Cycle auf dem benachbarten VOLLGUT-Gelände teilzunehmen, die vom Natural Building Lab organisiert wird.

Das Symposium ist Teil einer Veranstaltungsreihe des „DieNachwachsendeStadt“ HUB. Eine Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie auf der Seite www.dienachwachsendestadt.org.

Bitte registrieren Sie sich unter arup.deutschland@arup.com oder telefonisch unter +49 30 885 910-95.